Krypto-Trojaner wieder unterwegs!

lmikulovic
Seit einigen Monaten sind wieder E-Mails unterwegs die Krypto-Viren enthalten und somit ihr System verschlüsseln können.

Wie kommen die Krypto-Trojaner?

  • Sie erhalten eine E- Mail mit Anhang, dieser enthält ein Makro Dokument
  • Beim Öffnen des Dokuments wird das Makro automatisch gestartet
  • Anschließend versucht der Trojaner eine Internetverbindung aufzubauen
  • Der Krypto-Trojaner lädt von einer bestimmten Internetseite den Krypto-Virus und den öffentlichen Schlüssel herunter
  • Der Krypto-Virus wird ausgeführt und verschlüsselt Ihre Daten und Datenbanken.

Was können Sie dagegen unternehmen?

Die ITM GmbH hat mehrere Maßnahmen entwickelt, um das Risiko einer Infektion zu minimieren und im Schadensfall, den Schaden auf ein Minimum zu reduzieren.

ITM- Konzept gegen Schadsoftware und Krypto-Trojaner

  1. Prüfung Ihres IT-Systems auf eventuelle Sicherheitslücken.  Der Umfang der Prüfung wird im Vorfeld klar und transparent mit Ihnen abgestimmt und erfolgt erst nach Ihrer schriftlichen Genehmigung und Beauftragung.   
  2. Bericht in schriftlicher Form über die festgestellten Sicherheitslücken. Erstellung eines Maßnahmenkatalogs inkl. Angabe der Kosten für die Umsetzung dieser Maßnahmen. Zusätzlich zeigen wir Ihnen fünf von ITM ausgearbeitete Maßnahmen, zur Risikominimierung einer Infektion mit Krypto-Trojanern.  
  3. Backupkonzept der ITM GmbH Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie im Schadensfall / Katastrophe Ihre Daten bzw. das gesamte IT-System innerhalb weniger Stunden wiederherstellen können.
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit unseren Beratern Sie erreichen uns telefonisch unter der +49 8939299475 oder per E-mail an info@itmgmbh.net